Das Überleben der Spezies (Zurückgeblättert)

Mit “Das Überleben der Spezies” erreichte uns (den Leser) bereits im Jahr 2014 eine Graphic Novel der etwas anderen Art. Sicherlich hat jede Graphic Novel einen eigenen Stil, doch so etwas wie in diesem Werk habe ich vorher noch nicht gesehen.   Ehrlich gesagt, haben mich die Zeichnungen am Anfang dezent abgeschreckt und dadurch auch davon abgehalten dieses Werk mein […]

Weiterlesen »

Das falsche Geschlecht (Zurückgeblättert)

Das ich Fan von außergewöhnlichen Geschichten bin, muss ich nicht lange erklären. Ich bin’s einfach. Als ich das Cover sah und den Titel las, steckte ich sofort mit der Nase zwischen den Seiten. Ich musste nicht lange warten bis sich die Handlung in eine ungewöhnliche Richtung drehte. Paul, männlich, Franzose und jung. Er liebt und heiratet ein Mädchen namens Luise. […]

Weiterlesen »

Drei Steine

Ein ungewöhnliches Werk erfordert eine ungewöhnliche Rezension. Deshalb fange ich mit dem Fazit an. Nils Oskamp schafft es mit seinem Werk “Drei Steine” den Leser wach zu rütteln. Die Erlebnisse seiner Jugend können genauso gut heute oder morgen in Deutschland statt finden. Ich bin mir sicher, dass sich VERGLEICHBARES fast täglich an deutschen Schulen zuträgt. Auf bemerkenswerte Art und Weise […]

Weiterlesen »

Die Krankenschwester

Auf den ersten Blick: Anatomisch kranke Figuren, viel Busen. Gekauft. Nach einigen Seiten war ich von den Bildern überreizt aber zugleich vom Lesefluss etwas gelangweilt, sodass ich das Werk nur aufgrund der wenigen Seiten weiter las. Kurz zur Handlung: Toby, ein im Rollstuhl sitzender, missgebildeter Junge, wird von seiner Pflegerin zu der einzigen Klinik begleitet, die Toby helfen kann. Kann sie es […]

Weiterlesen »
1 2