Viel Los auf’m Floß – Raft

 

Seit dem 23. Mai 2018 können wir Spieler mal wieder um das Überleben kämpfen. Dieses Mal werden wir auf einem kleinen Floß, mitten im Ozean ausgesetzt, mit nix weiter als einem Fanghaken. Wir treiben auf dem Wasser hin und her und bauen uns aus all dem Müll, der in der Nähe unseres kleinen Flosses lang schippert, langsam aber sicher unser neues und schwimmendes Eigenheim auf. Was anfänglich noch wirklich harte Arbeit ist, wird im weiteren Spielverlauf immer leichter und effektiver. Jedoch gibt es keinerlei Skillsystem oder Erfahrungspunkte. Ihr könnt lediglich an einer Forschungsstation neue Gegenstände erlernen, die man unweigerlich im späteren Spielverlauf zum Überleben benötigt.

 

Blick auf den Forschungstisch, Grill, Wasseraufbereiter und Anbauflächen (Screenshot – Spiel – Raft)

 

Um zu Überleben, solltet ihr aber schnell an Wasser und Nahrung herankommen. Grundsätzlich nicht schwer, denn ihr seid ja auf dem Wasser. Aber Salzwasser ist nicht wirklich genießbar und muss daher erst abgekocht werden. Was tummelt sich im Wasser neben dem ganzen Müll noch im Überfluss? Richtig, Fische. Da gibt es einige kleine und große Wasserbewohner, die Ihr braten und verzehren könnt. Vorsichtig solltet ihr aber bei dem Hai sein, der sich bedrohlich um eure neue Heimat herumtreibt. Wenn Ihr nicht aufpasst, greift er sogar euer Floß an. Also seid immer schön auf der Hut. Im weiteren Spielverlauf habt ihr die Möglichkeit Inseln zu besuchen, was ihr unbedingt auch tun solltet. Schließlich findet man auf und unter den Inseln wichtige Ressourcen und Nahrung, die ihr auf eurem Floß anbauen könnt. Ihr wollt doch auch mal in eine leckere Mango oder eine Wassermelone beißen, während ihr in den Sonnenuntergang schippert.

wachse und gedeihe, du kleine Mango (Screenshot – Spiel – Raft)

Schlafplatz (Screenshot – Spiel – Raft)

 

 

 

 

 

 

 

Nach mehreren Spielstunden macht sich langsam Ernüchterung breit. Wenn man alle Gegenstände auf seinem Floß errichtet hat und die Kisten mit Ressourcen zum Bersten befüllt sind, kommt die Langeweile. Wo soll es hin gehen? Warum sind wir hier? Was erwartet uns am nächsten Morgen? Benötige ich noch eine dritte Kiste voll mit gebratenem Essen? Der noch begrenzte oder fehlende abwechslungsreiche Spielinhalt schlägt schnell aufs Gemüt und den Spielspaß. Ein großer Nachteil bei Early Access.

Angeln ist ein wesentlicher Bestandteil des Spiels (Screenshot – Spiel – Raft)

So oder so ähnlich sehen die Inseln bei Raft aus. Die Größe variiert. (Screenshot – Spiel – Raft)

 

 

 

 

 

 

 

Das Game ist entweder im Singleplayer oder mit euren Steamfreunden spielbar. Das Joinen der Mitspieler gestaltet sich im Menü durch die Steamintegration super simpel. Da sich Raft noch im Early Access befindet, wird Entwickler Redbeet Interactive bestimmt noch einiges an dem Gameplay verändern. Bis zum heutigen Zeitpunkt wirkt das Spiel aber erfrischend Bugfrei und dementsprechend gut spielbar. Ebenfalls ist in Sachen Komplexität und Techtree noch viel Spielraum nach oben. Es gibt drei Schwierigkeitsgrade und einen zusätzlichen Creative Mode. So ähnlich gibt es das auch schon bei the Forest oder Subnautica. Ebenfalls haben wir auf dem Meer einen Wetter und Tag/Nachtwechsel, welcher aber keinen Einfluss auf euer Floss hat. Die Grafik ist ansprechend, aber nicht das Maß aller Dinge.

 

Wo wird die Reise des Early Access Spiels “Raft” noch hingehen? (Screenshot – Spiel – Raft)

 

Als Fazit würde ich sagen, dass es sich bei Raft um ein solides und gut programmiertes Spiel handelt, welches aber aufgrund des bereits erwähnten Early Access Status, aktuell noch über einen begrenzten Spielinhalt verfügt. Wenn ihr dennoch Interesse an dem Abenteuer auf offener See habt, dann schaut bei Steam vorbei. Für 19,99€ (Stand: 05.06.18) könnt ihr los segeln.

 

Hier sind die minimalen Systemanforderungen zum Spielen:

Betriebssystem: Windows 7

Prozessor: 2,6 GHz Dual Core oder ähnlich

Arbeitsspeicher: 4 GB RAM

Grafik: GeForce GTX 500 Serie oder ähnlich

DirectX: Version 11

Netzwerk: Breitband-Internetverbindung

Speicherplatz: 3 GB

(Quelle: Redbeet Interactive / Steam)

Fragen zur Bewertung? Hier gibt es Antworten!

 

 

 

Alex

Alex

Vorstandsvorsitzender bei Kiek Mal e.V.
Gründer
Erste Konsole: SNES
Lieblingsspiele: Zelda Reihe, FIFA 96!, AOE2, BF1942, MoH:AA, Lineage2, GTA Reihe, Mafia

Ja, ich bin eindeutig hängen geblieben 😉

Aufgaben bei Kiek-mal:
- Rezensent
- Produkttester
- Spieletester
- Soft-/Hardwaretester
- Spiel-/Technikteamleiter

Email: moc.l1558271280am-ke1558271280ik@xe1558271280la-tk1558271280atnok1558271280
Alex

Letzte Artikel von Alex (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen